KULTURAMT MIT KREISARCHIV UND KREISARCHÄOLOGIE

Das Kulturamt des Landkreises Göppingen mit Kreisarchiv und Kreisarchäologie ist Anlaufstelle vieler geschichtlich interessierter Bürger. Das Kreisarchiv verwahrt die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichenden Aktenbestände des Landratsamts.
Im Benutzerraum können orts- und regionalgeschichtliche Arbeiten eingesehen werden. Ergänzend steht eine umfangreiche Geschichtsbibliothek zur Verfügung nebst einer Foto-, Dia- und Bildpostkartensammlung sowie Zeitungen ab 1827.
Mit den Kommunen gibt das Kreisarchiv Heimatbücher heraus und mit den Geschichtsvereinen von Göppingen und Geislingen seit 1991 das von der Kreissparkasse Göppingen geförderte Historische Jahrbuch „Hohenstaufen/Helfenstein“.

Das Arbeitsgebiet der Kreisarchäologie gilt dem Schutz der Geschichtszeugnisse, die der Boden des Landkreises bewahrt hat. In Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege geht es um dieses Bodenarchiv, um wissenschaftliche Bergung und Auswertung. Beobachtung der Baustellen, Begehung der Fluren und Registrierung neuer Fundstellen sind die wichtigsten Aufgaben.

 

STAUFERSTIFTUNG

Der Kreisarchivar ist Geschäftsführer der Stauferstiftung Göppingen. Die Stiftung wurde 1994, im Jahr des 800. Geburtstags von Kaiser Friedrich II., auf Initiative des Landkreises durch die Kreissparkasse Göppingen gegründet. Das Kaisergeschlecht der Staufer nahm vom Hohenstaufen bei Göppingen seinen Aufstieg. Die Stauferstiftung fördert die Erforschung der Stauferzeit durch die Verleihung eines wissenschaftlichen Stauferpreises.

–> Zur Seite www.landkreis-goeppingen.de